114 & 25: Großes Feuerwehr-Doppeljubiläum

114 Jahre – und kein bisschen alt! Am 19. Januar 2019 begingen die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bergen auf Rügen und ihr Förderverein ihren Geburtstag. Und der wurde inzwischen traditionell im „Parkhotel“ gefeiert, denn der Förderverein der Feuerwehr kann mittlerweile auf eine 25-jährige Geschichte zurückblicken. Ein Vierteljahrhundert. Zu diesem Anlass kamen nicht nur Vertreter der Stadt, sondern auch Abordnungen anderer Feuerwehren, des Landesfeuerwehrberandes und Sponsoren zusammen, mit deren Zuwendungen die Freiwillige Feuerwehr Stadt Bergen auf Rügen in vielen Bereichen gut unterstützt werden kann.

In den Ansprachen der Stadt- und Feuerwehrvertreter wurde ganz besonders die Wichtig- und auch Einmaligkeit der Arbeit der Freiwilligen Feuerwehren in Deutschland hervorgehoben, denn die Bundesrepublik ist das einzige Land in Europa, dass den Brandschutz größtenteils mit Hilfe ehrenamtlicher Frauen und Männer gewährleistet. Gedankt wurde den Kameradinnen und Kameraden des Landes auch für ihren Einsatz im vergangenen Sommer, als rund 10.000 Feuerwehrleute während der Dürre die Sicherheit der Einwohner Mecklenburg-Vorpommerns gewährleisteten.

Großer Dank gebührte an dieser Stelle den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Bergen auf Rügen. So könne „der Dank gar nicht groß genug sein für die hervorragende Leistung, die hier erbracht wird.“ Und weiter: „Bergen kann stolz sein auf seine Brandschützer sein, denn hier kann man sich sicher fühlen. Die Stadt wird auch weiterhin hinter ihre Feuerwehr stehen und deren Arbeit so gut wie möglich unterstützen.

Aus diesem Anlass wurden auch zahlreiche Ehrungen verliehen. So gingen an die Kameradinnen und Kameraden:

  • OFM Marvin Szikszai und OFM Georg Bötzer die Brandschutzehrenspange für die 10-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr
  • HLM Helmut Seilert das Brandschutzehrenzeichen in Silber für die 25-jährige Mitgliedschaft im der Feuerwehr
  • HFF Jette Steltner, HFF Bianca Pfeiffer und HFM Mathias Jerke die Ehrennadel des LFV M-V in Silber
  • LM Annett Muswieck, Martin Lange und Sebastian Much die Ehrennadel des LFV M-V in Gold
  • ABM Frank Blohm das Deutsche Feuerwehrkreuz in Silbe

sowie an die Förderer und Sponsoren:

  • Malermeister Volker Reining das Förderschild „Partner unserer Feuerwehr“
  • Sven Fröhlich und Aimo Brandt die Medaille des Feuerwehrfördervereins in Silber
  • Kristine Kasten die Medaille des Feuerwehrfördervereins in Gold
  • Rolf Stabenow und Rainer Eckers die Deutsche Feuerwehrehrenmedaillie
  • Benno Kondziella die Silberne Ehrennadel des Deutschen Feuerwehrverbandes

Wir gratulieren allen ausgezeichneten und wünschen für Zukunft nur das Beste.

FM M. Müller